Nov
22

Ihr träumt von einer lässigen Gartenhochzeit im Grünen?

Patrick 22.11.2016 0 Kommentare
Hochzeiten unter freiem Himmel feiern – ein toller Trend, finden wir. Viele Paare lassen sich im eigenen oder elterlichen Garten trauen. Draußen “Ja” sagen, im Grünen feiern, mit den Gästen ein lässiges Barbecue genießen und abends unter Lampions feiern – das klingt für viele Sommerbrautpaare wunderbar romantisch und entspannt. Wir haben uns für Euch umgehört und ein paar Tipps zusammengestellt, die Euch bei der Planung Eurer Gartenhochzeit helfen.

Gut gerüstet sein für jedes Wetter
Bei einer Hochzeit unter freiem Himmel spielt das Wetter eine zentrale Rolle. Da es in unserer Region selbst im Hochsommer sehr launisch sein kann, ist es natürlich wichtig einen Plan B für Regenwetter zu haben. Sollte Euer Haus als Regenzuflucht zu klein für alle Gäste sein, sind Pavillons oder ein Zelt unverzichtbar. Besonders schön sind in diesem Fall Zelte mit durchsichtigen Wänden. Sie lassen den Blick in die, von Euch ja mit Liebe gewählte, Umgebung frei.
In den letzten Jahren gab es immer ein paar sehr heiße Tage. Auch für einen solchen Fall solltet Ihr vorsorgen. Gibt es in Eurem Garten schattige Plätze? Wenn nein, schaffen große Sonnenschirme oder Sonnensegel Abhilfe. Ein Korb mit kleinen Sonnenmilch- und Mückenschutz-Fläschchen ist eine nette Geste, die Eure Gäste sicher zu schätzen wissen. Gekühlte alkoholfreie Getränke sorgen für Erfrischung und Abkühlung. Sehr beliebt sind zur Zeit auch frische Limonaden in Jar-Gläsern wie sie Euch z.B. die Mischbar anbietet.
Falls es windig wird, solltet Ihr vor allem daran denken, Eure Dekoration nicht zu kleinteilig zu wählen und alles gut zu befestigen.

Bei einer Gartenhochzeit immer an Plan B für schlechtes Wetter denken.

Ein professionelles Catering für die Gartenhochzeit?
Wir sagen: Ja, das solltet ihr auf jeden Fall in Erwägung ziehen. Auch wenn bei einer Gartenhochzeit vieles selbstgemacht wird, wollt ihr ja an Eurem großen Tag sicher nicht in der Küche stehen oder selber Getränke ausschenken. Caterer versorgen Euch und Eure Gäste mit allem was Ihr Euch wünscht, ob Fingerfood, Buffet oder Barbecue. Der Caterer sorgt auch für den Auf- und Abbau des Caterings und stellt in den meisten Fällen Servicepersonal zu Eurer Bewirtung. Ein Geschirr-Service kümmert sich um benutztes Geschirr.
Viele Caterer verleihen übrigens auch Geschirr, Gläser, Stehtische, Stühle und vieles mehr, so z.B. auch Kerres aus Aachen. Das entlastet Euch zusätzlich bei der Planung.

Und wo finden Band oder DJ ihren Platz?
Musik gehört zu einer stimmungsvollen Hochzeit einfach dazu. Ob DJ oder Band, Ihr solltet ein trockenes Plätzchen für die Musik finden. In Frage kommen z.B. ein Zelt, Pavillon oder vielleicht eine überdachte Terrasse. Bedenkt auch, dass Strom gebraucht wird. Wenn Ihr tanzen wollt, solltet Ihr auch hierfür nach einer geeigneten Stelle Ausschau halten. Auf vielen Garten-Hochzeiten wird die Tanzfläche mit besonders vielen Lichtern und Lampions für den Abend geschmückt.
Wenn Ihr in einem Wohngebiet feiert, müsst Ihr Lärmschutzbedingungen beachten. Schöne Alternative: Ladet Eure Nachbarn einfach mit ein.

Lässig oder exklusiv, welchen Stil soll Eure Gartenhochzeit haben?
Den Dekorationsmöglichkeiten sind bei einer Gartenhochzeit keine Grenzen gesetzt. Mit Lampions, Girlanden und Bändern können die Bäume geschmückt werden. Am Abend sorgen Windlichter und Lichterketten oder auch Feuerkörbe für eine stimmungsvolle und romantische Atmosphäre.
Mit weißen Hussen, einer langen Tafel für Eure Gäste und durchgehend weißer Dekoration wird es ein elegantes Gartenfest. Mit Strohballen und Dekoration aus natürlichen Materialien, eine lässige Gartenparty. Wunderschöne natürliche Blumendekorationen gestaltet für Euch z.B. Volker Bülow von Mit Liebe zum Detail. Hier könnt Ihr auch viele Deko-Artikel ausleihen, die zum Stil passen.
Anders als bei Indoor-Feiern, ist ein Garten oft weitläufiger und bietet Ecken und Winkel, die Ihr mit gemütlichen Sitzecken ausstatten könnt. Hängematten sind ebenfalls sehr beliebt. Nutzt diese freie Gestaltungsmöglichkeit auch für das Catering und baut z.B. unterschiedliche Bars auf: Eine Cocktail- oder Zigarrenbar, Candy-Bar, Milkbar mit Shakes für die kleinen Gäste… Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Trend Gartenhochzeit vorgestellt auf YOUEVENTME

Und was tuen, wenn der eigene Garten für eine Hochzeit nicht groß genug ist?
Einige Locations haben sich auf den Trend der Hochzeit im Grünen eingestellt. Toll ist z.B. der Eventgarten des Hotels zur Heide. Hier könnt Ihr wunderbar im Grünen feiern. Der Holzofen sorgt für ein fantastisches Barbecue mit Euren Hochzeitsgästen.
Das Gut Hohenholz bietet Euch sogar die Möglichkeit zur standesamtlichen Trauung im Garten. Wenn es abends kühl wird, feiert Ihr im Waldpavillon mit sagenhaftem Blick in den illuminierten Wald weiter.

Entspannt heiraten unter freiem Himmel.

Fotos von
Patrick Engel | Wedding Photos
www.engelfotografie.com
kontakt@engelfotografie.com

 

 

 

 
weiterlesen